Info über die Kolonien
Lage, Aufbau des Landes
Kolonie
Jahr
Lage
Fläche in 1000 qkm
Bevölkerung
Europär in Tsd.
1884
17-29° S
835,1
0,1
14,8

1883 durch Adolf Lüderitz vertragsmäßig erworben und 1884 durch Bismarck unter den Schutz des Reiches gestellt. Im Versailler Vertrag unter Verwaltung der Südafrikanischen Union gestellt.
Klima: Trocken und heiß.
Haupstadt: Windhoek/ Windhuk
Hafenstädte: Lüderitzbucht und Swakopmund.
Erzeugnisse: Karakulfelle (Persianer), Butter, Rinder, Schafe, Ziegen, Wolle, Fleisch- und Fischlonserven, Diamanten, Walfischtran, Vanadium, Kupfer, Zinn, Blei, Gold, Silber, Eisen, Salz, Guano.
Höchster Berg: Brandberg 2606 m.

Gouverneur von Deutsch-Südwestafrika: Geheimer Legationsrat Bruno von Schuckmann

Gouverneur Bruno von Schuckmann ist der Nachfolger des um die Herstellung einer geregelten Verwaltung in Deutsch-Südwestafrika so hoch verdienten früheren Verwaltungschefs, des jetzigen Unterstaatssekretärs im Reichskolonialamt von Lindequist.
Bruno von Schuckmann (1857 geboren), wurde 1886 nach besonderem Assessorenexamen in das Auswärtiges Amt berufen, war dann eine Zeitlang der Preußischen Gesandtschaft in Hamburg zugeteilt und wurde 1888 zum Vizekonsul in Chicago ernannt. Von 1890 an, war er dann im Auswärtigen Amt, als Hilfarbeiter tätig und wurde während dieser Zeit zu einer sechsmonatlichen Vertretung des Gouverneurs nach Kamerun entsandt. Nach seiner Rückkehr von dort trat er zunächst in seine frühere Stellung in Berlin zurück, wurde 1895 zum zum vortragenden Rat und bald danach zum Generalkonsul in Kapstadt ernannt.
Aus diesem Wirkungskreis kehrte er 1899 als Dezernent an die Zentralstelle unter Beförderung zum Geheimen Legationsrat zurück, mußte seine dienstliche Tätigkeit aber 1900 wegen eines Augenleidens aufgeben. Aus dem Ruhestand ist dann im Jahre 1907 nach völliger Wiederherstellung von seinem Leiden, seine Berufung auf den Gouverneur posten von Deutsch-Südwestafrika, erfolgt.

Quelle: Köhler's Kolonial Kalender 1909, von rado jadu 2000

Das Ovambovolk Der Dualismus der Hererogesellschaft Schiffbruch
25 Jahre deutsche Kolonie Eine Geschichte zum Zungenbrechen Sprache
Zungenbrecher Vizeadmiral a. D. Richard Aschenborn Diamanten
Sie überlebten in der Kalahari Was eine Farmersfrau in unseren Kolonien alles können muß Oranje
Deutsch-Südwest Deutschlands Kolonie in der Wüste Krieg
Die Vergeltung Zum 25jährigen Jubiläum der Schutztruppe ind SWA Die Wünschelrute
Farmerleben Ein Haus aus Walfischrippen Kamelritt in die Kalahari
Bilder aus Namibia Bei deutschen Farmern in Südwest Aus Deutschsüdwestafrika
Das Sperrgebiet    

Bilder aus dem Speergebiet


Gouverneure des Schutzgebietes
Kommandeure der Schutztruppe
1885-1890
Dr. jur. H.C. Göring, Landeshauptmann
1894-1895
C. von François
1891-1894
Hauptmann C. von François, Landeshauptmann
1897-1904
Theodor Leutwein
1894-1905
Major Theodor Leutwein
1904-1906
Von Trotha
1905-1907
von Lindequist
1906-1907
von Deimling
1907-1910
von Schuckmann
1907-1911
von Estorff
1910-1915
Dr. Theodor Seitz
1912-1914
von Heydebreck
   
1914-1915
Franke

Fahrt nach Südwest

Aus Deutsch- Südwestafrika

Die Diamantenlager von Lüderitzbucht

Zöpfe im Ovamboland

Festung

Wappen aus Namibia

Detailed tourist map of Namibia
Chronology of Namibian History


Namibia Heute

Namen von Orten in Namibia  (die beiden Anfangsbuchstaben eingeben, dann erscheint eine Karte und der Ort.)

Sitemap der Kolonien


Copyright 2000- 2003 by Jadu

webmaster