zurück

Afrika in Zahlen

Daten zur Geschichte Afrikas

Im Sommer 1962 trafen westeuropäische Reisende auf eine Gruppe junger Afrikaner, die am Niger nach prähistorischen Kult- und Gebrauchsgegenständen gruben. "Wir erforschen unsere Geschichte", erklärte einer der Studenten. "Nein", fiel ein anderer ein, "wir suchen nach dem Ursprung der Menschheit." - "Das ist das gleiche", sagte der dunkelhäutige Professor und Leiter der Grabung, "unsere Geschichte beginnt mit der Entstehung des Menschen."

 

3200 bzw. 2800 v.Chr.
Vereinigung von Ober- und Unterägypten unter Menes, Beginn der pharaonischen Hochkulturen
um 1150
Handelsniederlassungen der Phönizier an der nordafrikanischen Küste
um 900
Menelik I von Abessinien
814
Karthago von Phöniziern gegründet
146
Karthago von Römern zerstört. 439 n. Chr. Haupstadt der Vandalen. 679 von Arabern zerstört, 1884 Sitz eines Erzbischofs.
um 750
Griechen in Cyrenaika
um 450
Herodot in Ägypten und Karthago
332
Alexandria gegründet
30
Ägypten römische Provinz
in den ersten Jahrhunderten
Nok-Kulturen in Nigerien (Terrakottaköpfe)
um 300
Negerreich Ghana von Berbern westlich von Timbuktu gegründet
um 350
Christianisierung des Meroe-Reiches (Napata), um 700 Islam
429
Vandalen, Augustinus (gest.430), Ende der Römerherrschaft
Die ersten 500 Jahre
Verbreitung des Kamels
um 500
Nubien christlich, Haupstadt Dongola. 1275 von islamischen Arabern erobert
639
Araber erobern Ägypten, Alt-Kairo gegründet.
671
Kairuan gegründet
um 750
Araber in Nordafrika
Reich Kanem östlich des Tschad
755-1031
Omajan in Spanien und Nordafrika
um 1000
Timbuktu von Tuareg gegründet; Negerreich Mossi südlich von Timbuktu; Reich Mali (Melle9 südwestlich dieser Stadt.
11. Jahrhundert
Ife- berühmt durch seine Kunst
1140
Benin-Reich, Bronzekunst, -- 1700, Technik der "verlorenen Form"
1275
Hochblüte vom Timbuktu (um 1500 islamischer Mittelpunkt Nordafrikas)
um 1400
Yoruba-König Oluscho, Blütezeit der mittelsudanischen Hausa-Handelsstädte Kano und Katsena
1415
Portugiesen erobern Ceuta (1580 spanisch), Beginn der portugiesischen Entdeckungsfahrten unter Heinrich dem Seefahrer
1487
Bartolomeu Diaz umfährt die Südspitze Afrikas und entdeckt das Kap der Guten Hoffnung.
1493-1528
Blütezeit des Songhai-Reiches im Nigerbogen, 1501 Mali erobert
1497-1498
Vasco da Gama entdeckt den Seeweg nach Indien
um 1500
Leo Africanus, Araber aus Granada, in Timbuktu und Bornu nach Slaverei Geschichtsschreiber Nordafrikas. Als Schützling des Papstes Affonso erster christlicher Kongo-König. Portugiesen im Reich des Monomotapa (Zimbabwe)
1517
Die Türken erobern Ägypten
um 1520 Zunahme des Sklavenhandels an den Küsten
1541 Vollständige Umseglung Africas bis Suez
1626 Franzosen bei St. Louis an der Senegalmündung
1632 Die Engländer an der Goldküste
1650 Holländer am Kap der Guten Hoffnung
1652 Der Holländer Jan van Riebeck gründete Kapstadt
1672 Bildung einer englisch-afrikanischen Handelskompagnie
1682 Brandenburgische Niederlassung an der Goldküste
um 1700 Schilluk gründen Faschoda
1770 Bruce entdeckt die Quellen des Blauen Nils
1788 Gründung der Afrikanischen Gesellschaft in London
1795-1797 Muno Parks Reise vom Gambia zum Niger
1797-1800 Reise Frederik Hornemans von Kairo bis zum Niger
1804 Erhebung der Fulani unter Usuman dan Fodio
1807 Aufhebung der Sklaverei in den britischen Kolonien
1808 USA verbieten Einfuhr von Sklaven
1820 Befreite Neger in Liberia
1836 Portugal hebt die Slaverei auf
1847 Abd el Kader ergibt sich den Franzosen
Republik Liberia
um 1850 Khartum gegründet
1850-1855 Reise Barths durch die Sahara
1852-1854 Livingstone, der 1849 nach Afrika kam, durchquert erstmals Südafrika von Kapstadt über den Dilolosee nach Luanda
1855 Livingstone entdeckt die Viktoriafälle des Sambesi
1858 Richard Burton und John Speke am Tangnjikasee
1860-1864 Speke und Grant gelangen vom Viktoriasee aus nilabwärts nach Ägypten und lösen damit das "Rätsel der Nilquellen"
1869-1874 Entdeckung der Tschadseeländer durch Gustav Nachtigal
1871-1872 Stanley findet Livingstone am Tangnjikasee ("Dr. Livingstone, I presume!")
1872-1875 Cameron gelingt die erste Durchquerung Äquatorialafrikas von Sansibar bis Benguella
1876-1877 Stanley befährt den Kongo vom Oberlauf des Ogowe
1877 Savorgnan de Brazza erforscht den Oberlauf des Ogowe (Brazzaville!)
1877 Südafrikanische Republik britische Kronkolonie
1882-1884 Aufstand der Mahdisten am Nil
1884-1885 Konferenz von Berlin
1889 Erstbesteigung des Kilimandscharo (Hans Meyer)
1890 Cecil Rhodes Ministerpräsident am Kap, (Rhodesien wurde nach ihm benannt)
1889-1890 Carl Peters in Ostafrika
1898 Marchand gelangt von Westen her nach Faschoda am Nil und zum Golf von Aden
1903 Der schwarze Professor E.B. Du Bois erregte Aufsehen durch seine Aufsätze "Die Seele der Schwarzen" (USA)
1919 Die Deutschen verlieren ihre Kolonien
1942 Die Italiener verlieren ihre Kolonien
1951 Nur vier selbständige Staaten: Athiopien, Liberia, Südafrikanische Union, Ägypten
1963 Gründung der OAU
1967-1970 Krieg in Biafra
1979 Zimbabwe selbständig
1994 Nelson Mandela Regierungschef am 10.05 von Südafrika

Quelle: Afrika, Die dunkle Trommel, Gisela Bonn, Verlag Mensch und Arbeit 1970, von rado jadu 2000

 

Deutsche Forscher in Afrika

1873 Adolf, Friedrich Ostafrika, Kongo, Tschadsee
1821-1865 Barth, Heinrich Nordafrika, Sahara, Sudan
1833-1865 Decken, Klaus von der Oberes Nilgebiet, Ostafrika
1873-1938 Frobenius, Leo Afrikanische Kulturen
1866-1910 Götzen, Graf Adolf Ostwestquerung Afrikas, Kiwusee
1772-1801 Hornemann, Friedrich Konrad Nordostafrika
1840-1892 Junker Wilhelm Nil-Kongo Wasserscheide
1848-1925 Lenz, Oskar Marokko, Westsahara
1837-1875 Mauch, Karl Südafrika
1858-1929 Meyer, Hans Deutsches Kolonialreich
1828-1876 Mohr, Eduard Sambesi
1834-1885 Nachtigal, Gustav Sahara, Sudan, Tschadseegebiet
1831-1896 Rohlfs, Gerhard Wüsten Nordafrikas
1836-1925 Schweinfurth, Georg Nilländer, Westsudan
1863-1928 Stuhlmann, Franz Deutsch-Ostafrika
1853-1905 Wißmann, Hermann von Westostquerung Afrikas, Kongo

Quelle: Die Welt, Georg Westermann 1931, von rado jadu 2000

 

Frobenius Barth
Leo Frobenius im südlichen Nigeria Heinrich-Barth-Institut
Frobenius-Institut  
Yoruba Kopf  
   

Die Bibliothek der Max Freiherr von Oppenheim Stiftung

Oscar Baumann – Geograph, Afrikaforscher und einer der Entdecker der Nilquellen

Baumann, Oskar, * 25. 6. 1864 Wien, † 12. 10. 1899 ebd., Geograph und Afrikaforscher. 1885 Kongoexpedition; 1886 Fernando Poo; 1888 Usambara (mit H. Mayer, Kartierung bis 1890); 1892-93 im Gebiet südl. des Victoriasees, entdeckte die Quelle des Kagera und damit die langgesuchte eigentl. Nilquelle; 1896 ö. Konsul in Sansibar.


webmaster